Toolbox

Sprache:



Du vertrittst die deutsche Bundesregierung!

 

Damit bist du einE VertreterIn der Industrienationen. Um den Lebensstandard Deiner WählerInnen zu erhalten und auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, suchst Du neue Energiequellen – die Industrienationen haben den Vorrat an  fossilen Ressourcen nahezu verbraucht. Erdöl und Erdgas werden unter den jetzigen Bedingungen noch max. 50 Jahre reichen. Als eine Quelle / Alternative hast Du die undefinedAgroenergie entdeckt. Leider ist Deutschland nicht in der Lage seinen gesamten Bedarf mit einer eigenen (inländischen) Produktion zu decken.

 

So hast Du Kontakte zu anderen Ländern aufgenommen. Über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hast Du Deine Interessen in den verschiedenen Ländern vorbereitet und z.B. in Brasilien Amazonas-Programme mit über 250 Mio. Euro (seit 1990) unterstützt. Deutschland und Brasilien haben eine umfassende Zusammenarbeit auf dem Gebiet der undefinederneuerbaren Energien und der undefinedEnergieeffizienz vereinbart. Während des Besuchs der Bundeskanzlerin in Brasilien wurde ein entsprechendes Abkommen unterzeichnet. Mit Peru wurde eine Kooperation zum Bau eines großen Wasserkraftwerks zum Anbau von über 30.000 Hektar Zuckerrohr für Bioethanol vereinbart.

Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte hier vor allem „verlässliche Rahmenbedingungen“ für europäische Investoren.